Wieder eine Frau in der Regierung

In der Innerrhoder Regierung sitzt wieder eine Frau: Die Landsgemeinde hat die 41-jährige Antonia Fässler (CVP) einstimmig zur neuen Frau Statthalter gewählt. Sie steht dem Gesundheits-und Sozialdepartement vor.

Antonia Fässler war bisher Generalsekretärin in jenem Departement und wird Nachfolgerin ihres Chefs Werner Ebneter. Die Politologin war die einzige Kandidatin nachdem sich ihr Mitbewerber Leo Sutter zurückgezogen hatte.

Weitere Themen:

  • Die Innerrhoder Landsgemeinde genehmigt das neue Steuergesetz mit Entlastungen für Familien und Unternehmen.
  • Die SP des Kantons St. Gallen tritt bei den nächsten Nationalratswahlen nur noch mit einer Liste an.

Beiträge

  • Antonia Fässler neue Innerrhoder Regierungsrätin

    Die 41jährige Politologin und bisherige Departementssekretärin vom Gesundheitsamt, Antonia Fässler (CVP) ist neue Gesundheitsdirektorin. Sie war an der Landsgemeinde die einzige Kandidatin und wurde einstimmig gewählt. Sie tritt die Nachfolge des zurückgetretenen Werner Ebneter an.

    Im Interview mit dem Regionaljournal betont die neue Gesundheitsdirektorin, dass sie das Pflegewesen als erstes Geschäft vorantreiben wolle.

    Beatrice Gmünder

  • Innerrhoder Landsgemeinde ohne Wortmeldung

    Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Appenzell Innerrhoden haben an der Landsgemeinde alle Geschäfte diskussionslos durch gewunken. Auch bei den Wahlen kam es zu keinen Wortmeldungen. Das Volk hat so auch als gesamtes indirekt die Politik ihrer Regierung gutgeheissen.

    Pius Kessler

  • Die erste Frau in der Innerhoder Regierung

    Vor 14 Jahren wurde Ruth Metzler als erste Frau in die Innerrhoder Regierung gewählt. Von 1996 bis 1999 war sie Finanzdirektorin des Kantons. Danach wurde sie in den Bundesrat gewählt.

    «Ich freue mich für den Kanton»
    Ruth Metzler war an der diesjährigen Landsgemeinde dabei und hat gewählt und abgestimmt. Sie freut sich über das Wahlergebnis und gratulierte ihrer indirekten Nachfolgerin Antonia Fässler persönlich. Die neue Frau Statthalter ist in ihren Augen eine sehr gute Wahl.

    Im Gespräch spricht Ruth Metzler über Frauen, den Kanton Appenzell Innerrhoden und die Bedeutung der diesjärigen Landsgemeinde.

    Pius Kessler

  • Nur noch eine Liste

    Die SP des Kantons St. Gallen tritt bei den Nationalratswahlen im nächsten Jahr nur noch mit einer Liste an. Darauf sollen sechs Frauen und sechs Männer stehen. Dies teilt die Partei mit. Der erste Listenplatz erhält die Juso. Das wurde am Parteitag beschlossen.

  • Jörg Abderhalden verletzte sich am Knie

    Jörg Abderhalden will seinen Titel verteidigen

    Jörg Abderhalden will seinen Titel in Frauenfeld verteidigen. Seine Verletzung vom letzten Jahr am Schägalp-Schwingfest könnte das aber verhindern.

    Im August 2009 hat sich Jörg Abderhalden eine schwere Knieverletzung zugezogen. Trotzdem will der 3-fache Schwingerkönig seinen Titel am eidgenössischen Schwingfest in Frauenfeld verteidigen. Sein Aufbautraining laufe gut, sagt er. Allerdings sei es noch nicht sicher, ob sein Knie auch den Belastungen des Schwing-Sportes standhalten könne.

    Fritz Bischoff

  • Regionalsport

    Fussball, Handball, Badminton, Wasserball und Schwingen sind die prägenden Sportarten des regionalen Sportgeschehns am Wochenende des 24./25. August 2010.

    Einnen Rückschlag auf dem Weg in die Nationalliga A der Handballer hat Arbon mit der ersten Niederlage erlitten.

    Fritz Bischoff

Redaktion: Tanja Millius