Wildruhezonen werden mehrheitlich beachtet

In den 1990er-Jahren wurden im Kanton St.Gallen Ruhezonen für Wildtiere eingeführt, seit 2012 sind solche Zonen in der Jagdverordnung explizit vorgesehen. Im Kanton St.Gallen werden die 35 ausgeschiedenen Wildruhezonen mehrheitlich beachtet.

Ein Hirsch im Schnee
Bildlegende: Der Kanton St.Gallen hat 35 Wildruhezonen . Keystone

Weitere Themen:

  • 68-Jähriger auf Baustelle in Ermatingen TG tödlich verunfallt
  • Thurgauer Konfirmanden beten häufiger als der Rest der Schweiz
  • Doch noch eine Anti-WEF-Demonstration in Davos

Moderation: Andrea Huser