Wintereinbruch in Graubünden und Glarus

In den Glarner Alpen gab es bis zu 70 Zentimetern Neuschnee. Bis zu einem halben Meter schneite es in Graubünden. Dies führte zu Bahnunterbrüchen, die Strassen waren bedeckt und Pässe mussten gesperrt werden

Weitere Themen:

  • Im Mai 2010 stürzte in Uzwil ein Helikopter ab. Die Untersuchungen zeigen jetzt, es war ein Pilotenfehler
  • Kunst und Menschen vermitteln, für das wurde die Innerrhoderin Agathe Nisple von der IBK ausgezeichnet

Moderation: Beatrice Gmünder