Zehn St. Galler ÖV-Linien sind gefährdet

Der öffentliche Verkehr ist beliebt im Kanton St. Gallen: 80 Millionen Passagiere nutzten im vergangenen Jahr das Bahn- und Busangebot. Trotzdem: Zehn Linien erfüllen die Mindestvorgaben nicht. Sie sind deshalb gefährdet. Bevor der Kanton diese Angebote streicht, nimmt er Anpassungen vor.

Leerer Bus in der Stadt St.Gallen
Bildlegende: Bund, Kanton und Gemeinden leisteten im Jahr 2017 Abgeltungen von 137 Millionen Franken an den öffentlichen Verkehr Keystone

Weitere Themen:

  • Der Olma-Umzug ist für den Gastkanton jeweils ein grosser Aufwand.
  • Angeschlagene Stiftung will bei den Löhnen sparen.
  • Das aktuell grösste Jugendzeltlager der Schweiz.

Moderation: Selina Wiederkehr, Redaktion: Peter Schürmann