Acht Jahre Gefängnis im Tötungsfall Hohenrain

Das Kriminalgericht Luzern hat einen 35-jährigen Mann verurteilt, weil er in Hohenrain einen jungen Brasilianer mit einem Messer erstochen hat. Er wurde der eventualvorsätzlichen Tötung und weiterer Delikte schuldig gesprochen. Er muss für 8 Jahre und 3 Monate ins Gefängnis.

In Hohenrain wurde ein junger Brasilianer getötet.
Bildlegende: In Hohenrain wurde ein junger Brasilianer getötet. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Das Gesundheits-Tourismusprojekt «Lucerne Health» für reiche ausländische Patienten ist gestorben.
  • Das Kantonsspital Uri in Altdorf schreibt für 2016 einen Verlust von 700'000 Franken.
  • Der EV Zug verliert in der Playoff-Halbfinalrunde gegen Davos mit 2:3.

Moderation: Miriam Eisner, Redaktion: Dario Pelosi