Andritz Hydro produziert nicht mehr in Kriens

Die Krienser Firma Andritz Hydro AG lagert die Wasserturbinen-Laufradfertigung und die Beschichtung von Kriens ins süddeutsche Ravensburg aus. Rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind betroffen. Damit geht in Kriens auch ein Stück Industriegeschichte zu Ende.

In Kriens werden künftig keine Turbinen mehr produziert.
Bildlegende: In Kriens werden künftig keine Turbinen mehr produziert. zvg

Weiter in der Sendung:

  • Die finanzstarken Schwyzer Gemeinden greifen dem Kanton unter die Arme.
  • Die Zuger Lehrpersonen erhalten definitiv zwei Lektionen für administrative Arbeiten.

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Thomas Heeb