Antigone: Der griechische Klassiker im modernen Kleid

Mit einer klassischen Ausgangslage geht das Luzerner Theater an Sophokles' Antigone heran - mit der Uraufführung der Übersetzung des Luzerner Altphilologen Kurt Steinmann. Doch der polnische Gastregisseur Wojtek Klemm setzt konsequent auf Bezüge zur Aktualität und thematisiert die Asylfrage.

Intensives Spiel: Antigone (Juliane Lang, links) und ihre Schwester Ismene (Dagmar Bock).
Bildlegende: Intensives Spiel: Antigone (Juliane Lang, links) und ihre Schwester Ismene (Dagmar Bock). Tanja Dorendorf/Luzerner Theater

Weiter in der Sendung:

  • Sibylle Jean-Petit-Matile zum Zentralschweizer Sterbehospiz
  • Frau stürzt im Klettergarten am Grossen Mythen ab
  • Snow-Kiten: Das besondere Segeln auf dem Schnee

Moderation: Marlies Zehnder