Armee will Schiessplatz auf dem Glaubenberg weiterführen

Zuletzt hiess es, der Schiessplatz auf dem Glaubenberg im Kanton Obwalden sei nicht mehr nötig. Nun bleibt die Armee doch auf dem Berg: «Wir brauchen diesen Platz um andere Schiessplätze in der Nähe von Siedlungsgebieten zu entlasten», heisst es bei der Armee.

Auf dem Glaubenberg existieren zur Zeit eine Asylunterkunft, ein Naturschutzgebiet und ein Schiessplatz nebeneinander.
Bildlegende: Ein Holzhaus im Schnee. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Das umstrittene Engagement des Flugzeugunternehmens Pilatus beschäftigt den Bundesrat. Er setzt dazu eine Arbeitsgruppe ein.
  • Der Kanton Schwyz rechnet für nächstes Jahr mit einem Defizit von 5 Millionen Franke.

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Philippe Weizenegger