Atommüll: Wellenberg kommt eher nicht in Frage

Die Wahrscheinlichkeit, dass im Wellenberg im Kanton Nidwalden radioaktiver Abfall gelagert wird, ist gesunken. Der Bericht des eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats gibt den anderen fünf Standorten, die in Frage kommen, bessere Noten.

Weiter in der Sendung:

  • Sörenberg Flühli Tourismus geht knapp am Konkurs vorbei 
  • Wahlen Nidwalder Regierung: Wir stellen drei weitere Kandidaten vor
  • Gseit isch gseit: Wir haben die Worte des Monats gesammelt

Beiträge

  • Sörenberg: Tourismusverein stand vor dem Aus

    Der Verein Sörenberg Flühli Tourismus wäre fast aufgelöst worden. Nur dank eines 100'000-Franken-Darlehens der Gemeinde Flühli konnte der Tourismusverein die Zahlungsunfähigkeit abwenden.

    Zu schaffen macht dem Verein vor allem der Fall eines Mitarbeiters, der wegen finanzieller Unstimmigkeiten fristlos entlassen worden ist.

  • Atomlager Wellenberg bald weg vom Tisch?

    Die Wahrscheinlichkeit, dass es im Wellenberg in der Nidwaldner Gemeinde Wolfenschiessen dereinst ein Atomlager geben wird, ist deutlich gesunken. Laut einem Expertenbericht weist der Wellenberg im Vergleich mit den anderen fünf vorgesehenen Standorten grosse Nachteile auf.

    Im Kanton Nidwalden fühlt man sich bestätigt.

    Marian Balli

  • Worte die den Monat prägten

    Es wird viel geredet im Verlaufe eines Tages: Intelligentes und weniger Schlaues, Unbedarftes und manchmal einfach Unterhaltsames. Die Steuerstrategie des Kantons Nidwalden wird genauso kommentiert wie der Alkoholkonsum während der Fasnacht.

    Während eines Monats sammeln die Reporterinnen und Reporter des Regionaljournals unzählige Töne und Interviews. Die pointiertesten werden noch einmal zusammengefasst: 'gseid esch gseid'.

  • Wahlen in Nidwalden: Teil 3

    Sieben Sitze - neun Kandidatinnen und Kandidaten. Dies ist die Ausgangslage bei den Nidwaldner Wahlen in den Regierungsrat. Neben den drei Bisherigen steigen auch sechs neue Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen.

    Drei von ihnen stellt das «Regionaljournal Zentralschweiz» im dritten Teil der Wahlvorschau vor: Res Schmid aus Emmetten (SVP), Maria Wyrsch aus Buochs (CVP) und Hans Wicki aus Hergiswil (FDP).

    Christian Oechslin

Moderation: Marlies Zehnder, Redaktion: Beat Vogt