Ausbau der Bahnstrecke am Zugersee weiter in der Schwebe

Der Bau einer neuen Doppelspur der SBB an der Ostseite des Zugersees verzögert sich weiter. Der Verein «IG Neat Zug», der sich gegen den Ausbau wehrt, geht vor Bundesgericht. Das Bundesverwaltungsgericht hatte eine Beschwerde des Vereins abgewiesen.

Bahngleise am Ufer des Zugersees.
Bildlegende: Die Bahnstrecke an der Ostseite des Zugersees soll ausgebaut werden. zvg

Weiter in der Sendung:

  • Emmen stimmt nochmals über Bodeninitiative ab
  • Der 28-jährige Flavio Gisler soll neu die CVP Uri führen
  • Apropos: Ida Knobel mit guten Wünschen für's neue Jahr

Moderation: Thomas Heeb, Redaktion: Christian Oechslin