Bahnstrecke wegen Gerölllawine gesperrt

Die Gotthardbahnlinie im Kanton Uri bleibt mindestens bis Donnerstagmittag gesperrt. Am Mittwoch ging zwischen Erstfeld und Göschenen eine Gerölllawine auf das Bahntrassee nieder. Beide Gleise seien beschädigt worden, teilten die SBB mit. Die Reparatur werde einige Zeit in Anspruch nehmen.

Zudem müsse ein Geologe den instabilen Hang in der Gegend von Gurtnellen erneut beurteilen.

Weiter in der Sendung:

  • Schwyzer deponieren im Internet ihre ÖV-Wünsche
  • Abt Martin Werlen kehrt ins Kloster Einsiedeln zurück
  • Obwalden prüft die Schaffung einer Ombudsstelle 

Moderation: Marlies Zehnder