Bostadel-Direktor: «Frühzeitige Entlassungen sind keine Option»

Im Zuger Gefängnis Bostadel ist ein Insasse positiv auf Corona getestet worden. Die Bewegungsfreiheit der Gefangenen wurde darauf zusätzlich eingeschränkt. Bei einem weiteren Coronafall wären frühzeitige Entlassungen oder Haftunterbrücke in Menzingen kein gangbarer Weg, um Platz zu schaffen.

Eine Überwachungskamera beim Gefängnis Bostadel.
Bildlegende: Im Gefängnis Bostadel sind bis zu 120 Personen inhaftiert. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Das Luzerner Kantonsgericht weist eine Beschwerde gegen den Abriss des sogenannten Gewerbegebäudes aus den 1930er-Jahren in der Stadt Luzern gut.
  • Die Serie über grosse Ideen, die grandios gescheitert sind: Als in Zürich vor 65 Jahre eine grosse neue Autobahn hätte gebaut werden sollen.

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Tuuli Stalder