Bundesgericht entlässt Mann aus Psychiatrischer Klinik

Der Fall ereignete sich im Januar 2017. Ein Mann wurde aus einer betreuten Wohnsituation in die Psychiatrische Klinik überwiesen. Diese wollte ihn zum eigenen Schutz behalten. Dagegen wehrte sich der Betroffene bis vor Bundesgericht und erhielt nun Recht. Das Gutachten sei «ungenügend» gewesen.

Hängeregister
Bildlegende: Das Gutachten des Experten erachtet das Bundesgericht als «ungenügend». Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Helikopterunfall auf Bannalp: Pilot hat Karte falsch interpretiert
  • Mobility mit mehr Kunden und weniger Gewinn
  • Kraftwerk Göschenen produzierte weniger Strom.

Moderation: Tuuli Stalder, Redaktion: Dario Pelosi