Cham Paper Group hält an Stellenabbau fest

Die Cham Paper Group gibt die Produktion von Rohpapier auf. Die Herstellung von Spezialpapieren wird weitgehend nach Italien verlagert. Dabei gehen in Cham rund 220 Stellen verloren. Verschiedene Vorschläge der Arbeitnehmerseite führten zu keinen wesentlichen Änderungen.

Das Unternehmen hat am Donnerstag seinen Entscheid vom November bestätigt.

Weiter in der Sendung:

  • Schnee sorgt für Behinderungen auf Schienen und Strassen
  • Kanton Zug will eigenständige Lehrerbildung
  • Duri Camichel verlässt den EV Zug

Moderation: Peter Portmann, Redaktion: Marlies Zehnder