CVP reagiert zurückhaltend auf die Vorwürfe gegen Beat Villiger

Am Tag nachdem das Onlinemagazin «Republik» von Ermittlungen gegen den Zuger Sicherheitsdirektor Beat Villiger berichtet hat, nimmt dessen Partei, die CVP, Stellung. Villiger verdiene das Vertrauen. Es sei zu früh, um über mögliche Konsequenzen zu diskutieren, sagt die Vizepräsidentin.

Beat Villiger
Bildlegende: Die CVP sieht vorderhand keinen Anlass, Villiger das Vertrauen zu entziehen. zvg

Weiter in der Sendung:

  • Schwyz bietet dem Bund an, das Areal Wintersried zu kaufen und eine Kaserne zu bauen.
  • Der geplante Autobahnzubringer Halten im Kanton Schwyz ist einen Schritt weiter.
  • Bei einem Mountainbike-Rennen in Einsiedeln wurde ein Teilnehmer schwer verletzt.

Moderation: Lea Schüpbach, Redaktion: Tuuli Stalder