Der Kämpfer für den Alpenschutz tritt ab

Das Referendum gegen die zweite Gotthardröhre kommt zu Stande. 53'000 Unterschriften seien beglaubigt, teilen die Initianten mit. Dies ist auch das Verdienst von Alf Arnold, dem Geschäftsführer der Alpeninitiative in Altdorf. Ende Jahr geht der langjährige Kämpfer für den Alpenschutz in Pension.

Weiter in der Sendung:

  • Auf der Klewenalp gibt es trotz langer Planung keine neue Alpkäserei
  • Der Luzerner Asylkoordinator Ruedi Fahrni zur Unterbringung von Asylsuchenden - die Situation hat sich vorübergehend entspannt.

Moderation: Thomas Heeb, Redaktion: Miriam Eisner