Der Kanton Zug muss erneut auf die Suche nach Asylunterkünften

Nachdem eine seit 2015 geplante temporäre Asylunterkunft in der Gemeinde Baar nicht zustande kommt, sucht die Kantonsregierung nach neuen Plätzen für Asylbewerber. Dies müsse nicht zwingend ein Zentrum sein, sagt Regierungsrat Andreas Hostettler. Er könne sich auch kleinere Unterkünfte vorstellen.

Auf dieser Wiese in Baar wird nun doch kein Asylzentrum realisiert.
Bildlegende: Auf dieser Wiese in Baar wird nun doch kein Asylzentrum realisiert. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Beim Handelsregisteramt des Kantons Zug kann man Gebühren vor Ort neu mit der Kryptowährung Bitcoin bezahlen.
  • Die Stadt Luzern hat bei der Aufschütte die erste Kleinsportanlage realisiert.
  • Serie zum Lehrabschluss: Die Lehre Auto-Mechatronik hat auch für Lehrpersonen Umstellungen mit sich gebracht.

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Sämi Studer