Der Neue beim FCL heisst Fabio Celestini

Der FC Luzern hat einen neuen Trainer gefunden: Der 44-jährige Fabio Celestini hat einen Vertrag bis Sommer 2021 unterschrieben. Er ersetzt Thomas Häberli, der Mitte Dezember entlassen wurde.

Ein Mann in dunkler Jacke trägt zwei Fussbälle unter den Armen.
Bildlegende: Zuletzt trainierte Fabio Celestini den FC Lugano. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die Skipiste bei der Talabfahrt vom Brienzer Rothorn ist nach einem Lawinenniedergang wieder offen.
  • Der Eishockeyclub EV Zug gewinnt auswärts gegen Freiburg mit 3:2.
  • Das Geld war 2019 das politische Thema in der Zentralschweiz - jedoch anders als gewohnt.

Moderation: Lea Schüpbach, Redaktion: Beat Vogt