Der Raser von Malters vor Luzerner Obergericht

2005 ist ein 29jähriger Luzerner bei einer Raser-Fahrt in Malters von der Strasse abgekommen. Dabei kamen seine beiden mitfahrenden Kollegen ums Leben. Das Kriminalgericht hatte darauf ein Exempel statuiert und den Mann mit sechs Jahren Gefängnis bestraft. Damit war er aber nicht einverstanden.

Vor Obergericht plädierte sein Verteidiger auf fahrlässige Tötung und ein Strafmass von höchstens zwei Jahren bedingt.

Weiter in der Sendung:

  • Enttäuschung bei junger Basketballerin, weil sie nicht mit Kopftuch spielen darf.
  • Hochdorfer Gruppe mit Rekordumsatz, aber deutlich kleinerem Gewinn.
  • In Zug haben Unbekannte zwei Sportwagen angezündet.

Beiträge

Moderation: Marlies Zehnder