Die Frauenfrage bleibt im Kanton Luzern ein Thema

Die Luzerner Kantonsregierung bleibt nach dem gestrigen zweiten Wahlgang rein männlich. Dies, obwohl sich ein überparteiliches Frauenkomitee für die Grüne Korintha Bärtsch stark gemacht hat. Viele Frauen sind nun unzufrieden - aber nicht alle.

Korintha Bärtsch hat den Einzug in die Regierung nicht geschafft.
Bildlegende: Regierungskandidatin Korintha Bärtsch ZVG Grüne Luzern

Weiter in der Sendung:

  • Die Regierung des Kanton Schwyz will so bald wie möglich wieder Bauland einzonen können und deshalb das Planungs- und Baugesetz revidieren.
  • Blitzeinschlag bei Mehrfamilienhaus in Rothenburg
  • Die Frey-Näpflin-Stiftung und der Kanton Nidwalden verleihen neu ein Kunst-Stipendium.