Die Luzerner Kantonalbank geschäftet gut

Im ersten Halbjahr 2012 stieg der Unternehmensgewinn der Bank um 3.8 Prozent auf 90 Millionen Franken. Bankdirektor Bernard Kobler weist darauf hin, dass der Hauptmarkt der LUKB, der Wirtschaftsraum Luzern, gut dastehe. Bei den Immobilien zeige sich hingegen eine Sättigungsgrenze.

Weiter in der Sendung:

  • Die Luzerner Staatsanwaltschaft will weiter Fussball-Randalierer via Internet aufspüren
  • In Flühli im Entlebuch soll der stillgelegte Skilift Thorbach dank einheimischer Hilfe wieder laufen

Moderation: Marlies Zehnder, Redaktion: Radka Laubacher