Drei Umweltverbände unterschreiben Rigi-Charta nicht

Der WWF, Pro Natura und der Heimatschutz des Kantons Schwyz wollen eine Charta zur künftigen touristischen Ausrichtung der Rigi nicht unterschreiben. «Die Charta ist zu wenig konkret», sagen die Vertreter der Umweltverbände. Sie haben sich darum zurückgezogen.

Blick vom Gipfel der Rigi.
Bildlegende: Die Rigi ist bei Touristen und Einheimischen beliebt. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Andrea Wechlin ist seit drei Monaten Direktorin der Luzerner Strafanstalt Grosshof. Ein Gespräch.
  • «Gseit isch gseit» – die Worte des Monats November. Schlagkräftig, im wahrsten Sinn des Wortes.

Moderation: Thomas Heeb, Redaktion: Tuuli Stalder