Einsprache gegen Ausbau von «Andermatt-Sedrun»

Die Umweltverbände sind nicht grundsätzlich gegen einen Ausbau des Skigebietes zwischen Andermatt und Sedrun. Die derzeitigen Pläne aber sind nach ihrer Meinung überrissen. Sie haben am Dienstag beim Bundesamt für Verkehr Einsprache erhoben.

Das Skigebiet soll für rund 200 Millionen Franken ausgebaut werden.

Weiter in der Sendung:

  • Kanton Zug baut Bus- und Bahnangebot weiter aus
  • Schwyzer Polizei beschlagnahmt Spielzeugwaffen
  • Gemeinde Ebikon rechnet 2012 mit roten Zahlen

Moderation: Anna Frei, Redaktion: Marlies Zehnder