Eitel Sonnenschein bei Luzerner Finanzen - vorerst noch

Der Kanton Luzern meldet für 2019 ein Plus von 64 Millionen Franken - und schliesst damit über 100 Millionen besser ab als budgetiert. Nach mehreren mageren Jahren ist dies der zweite positive Abschluss in Folge. Unklar ist allerdings, was die Corona-Krise für die Luzerner Finanzen bedeutet.

Blick auf die Kapellbrücke in Luzern.
Bildlegende: Klarer Himmel über Luzern: Die Kantonsfinanzen erholen sich. Bloss: Für wie lange? Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Der Kanton Nidwalden schliesst das Jahr 2019 mit einem Minus von 2,7 Millionen Franken ab. Budgetiert war ein Defizit von 4,5 Millionen
  • Der Tierpark Goldau plant einen Umbau für 15 Millionen Franken. Bis 2023 soll der Eingangsbereich neu gestaltet werden
  • Die Zuger Polizei hat in Cham ein illegales Wettbüro ausgehoben und dabei Wettcomputer, Spielterminals und Bargeld sichergestellt

Autor/in: foem, Moderation: Philippe Weizenegger, Redaktion: Beat Vogt