Entwarnung wegen EHEC-Fall in Luzern

Der EHEC-Patient, der am Kantonsspital Luzern behandelt wird, hat nicht den gefährlichen Erreger wie bei der Epidemie in Deutschland. Es handelt sich um einen anderen, harmloseren EHEC-Stamm, wie er 50-70 Mal pro Jahr in der Schweiz auftritt.

Trotzdem hält der aktuelle EHEC-Keim die Laboratorien auf Trab.

Weiter in der Sendung:

  • Schwyz muss nochmals über die Rotenfluhbahn abstimmen
  • Schötz und Tuggen kämpfen um Aufstieg in Challenge League

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Karin Portmann