Erdbeben bei Zug: Keine Schäden

Am Samstag Abend kurz vor Mitternacht kam es zu einem Erdbeben - das Epizentrum lag in 30 Kilometern Tiefe im Gebiet zwischen dem Zuger- und dem Ägerisee. Das Beben hatte jedoch Schäden zur Folge.

Weiter in der Sendung:

  • Der Druck auf öffentliche Personen steigt: Das Gespräch mit dem Luzerner Medienexperten Toni Zwyssig
  • Sieg in Kroatien: Der HC Kriens-Luzern hat im Europacup überzeugt 

Redaktion: Beat Vogt