FC Luzern fährt Null-Toleranz-Strategie

Der FC Luzern fährt ab sofort eine Null-Toleranz-Strategie in seinem Fussball-Stadion. Fahnen und Transparente mit den sogenannten Doppel-Haltern sind schon ab dem nächsten Match verboten. So soll das Abbrennen von Fackeln verhindert werden.

Weiter in der Sendung:

  • CKW mit schlechterem Ergebnis
  • Ski: Weltcuppunkte für Nidwaldner Markus Vogel

Moderation: Peter Portmann, Redaktion: Christian Oechslin