FC Luzern kehrt ohne Punkte aus Genf zurück

In der vierten Runde der Super-League verliert der FC Luzern auswärts gegen Servette mit 0 zu 1. Die Mannschaft von Thomas Häberli hatte deutlich weniger Spielanteile und kaum Torchancen. Servette war klar die bessere Mannschaft und schoss das einzige Tor in der 62. Minute.

Der FCL kam gegen Servette kaum zum Torchancen
Bildlegende: Der FCL kam gegen Servette kaum zum Torchancen key

Weiter in der Sendung:

  • Kurzschluss in Seelisbergtunnel führte zu Verkehrschaos auf der A2
  • 24-Stunden-Rennen in Schötz war aus Sicht der Organisatoren ein Erfolg
  • Sommerserie: Besuch im Naturisten Campingplatz im Kanton Aargau