Gala und Filmnacht im Luzerner KKL

Zum zweiten Mal wird der Schweizer Filmpreis am Samstag im Rahmen einer Gala im Kultur- und Kongresszentrum Luzern verliehen. Mit Nominationen in gleich fünf Kategorien steigt 'Giulias Verschwinden', der Deutschschweizer Kassenschlager 2009, ins Rennen um die Quartze.

Weiter in der Sendung:

  • Schnee und Eis bringen Verkehr ins Rutschen
  • Häftling nimmt sich im Gefängnis Grosshof das Leben

Beiträge

  • Der Teppich vor dem KKL ist ausgerollt

    Die Stars der Schweizer Filmbranche fahren vor und schreiten über den violetten Teppich ins KKL, um der Verleihung 'Schweizer Filmpreis Quartz 2010' beizuwohnen.

    Der Preis wird zum zweiten mal anlässlich einer Gala im Luzerner KKL verliehen. Mit Nominationen in gleich fünf Kategorien steigt 'Giulias Verschwinden', der Deutschschweizer Kassenschlager 2009, in Rennen um die Quartze.  Nominiert für eine Auszeichnung ist auch der Kurzfilm 'Nid hei cho' der Nidwaldnerin Thaïs Odermatt. Die Filmpreis-Verleihung mit Glanz und Gloria ist wichtig für's Publikum und die Branche selbst, meint DRS-Filmredaktor, Michael Sennhauser.

    Marlies Zehnder

  • Häftling nimmt sich im Gefängnis das Leben

    Ein 24-jähriger Insasse des Haft- und Untersuchungsgefängnisses Grosshof in Kriens hat sich am Freitagabend in seiner Zelle erhängt. Der Mann befand sich seit dem 27. Februar wegen Verdachts auf mehrfachen Diebstahl in Untersuchungshaft.

    Das Amtsstatthalteramt Luzern wird den Tathergang untersuchen. Bereits Ende Januar hatte sich ein 26-jähriger Insasse im Grosshof das Leben genommen.

  • Zahlreiche Verkehrsunfälle wegen Schnee

    Auf den Zentralschweizer Strassen kam es am Samstag auf teils schneebedeckten Fahrbahnen zu über 30 Unfällen. Probleme gab es auf den Autobahnen in den Kantonen Luzern, Schwyz und Zug. Ausserdem mussten die Gotthardautobahn Richtung Süden und der Gotthardtunnel zeitweise gesperrt werden.

    Auf der Autobahn A2 verunfallte zwischen Amsteg und Göschenen ein Lastwagen. Der Gotthardtunnel blieb wegen eines Unfalls unmittelbar nach dem Tunnelausgang bei Göschnenen zeitweise geschlossen.

Moderation: Marlies Zehnder