Geldsegen für die Gemeinde Baar

Die Zuger Gemeinde schliesst das letzte Jahr mit einem Überschuss von mehr als 30 Millionen Franken ab. Budgetiert war ein Plus von lediglich 100'000 Franken. Baar hat vor allem, wie andere Gemeinden und Kantone auch, von mehr Firmensteuern profitiert.

Das Logo des Bauchemie-Konzerns Sika aus Baar.
Bildlegende: Zwei der bekannteren, grossen Firmen in Baar sind der Bauchemie-Hersteller Sika sowie der Rohstoffkonzern Glencore. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Der Luzerner SVP-Nationalrat Franz Grüter will der CVP den Ständeratssitz streitig machen.
  • Auf der Göscheneralpstrasse ist ein Mann von einer Nassschneelawine verschüttet worden. Er überlebte, obwohl er anderthalb Stunden eingeschlossen war.
  • Die Zentralbahn ist bei ihren Bauarbeiten zwischen Luzern und Alpnachstad auf Kurs. Ab Montag sollen die Züge wie geplant wieder fahren.

Moderation: Silvan Fischer, Redaktion: Philippe Weizenegger