Geplante Steuersenkung in Zug: Für Linke eine «Schnapsidee»

Die Zuger Regierung will die kommenden drei Jahre die Steuern für Privatpersonen und Unternehmen senken, um so die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus abzufedern. SP-Präsidentin Barbara Gysel bezeichnet dies als «Schnapsidee» - und warnt vor erneuten Sparpaketen. 

Barbara Gysel, Präsidentin der Zuger SP.
Bildlegende: Kann einer Steuersenkung nichts abgewinnen: Barbra Gysel, Präsdientin der Zuger SP Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Im Kanton Luzern haben sich mehr Freiwillige für Corona-Einsätze gemeldet als vermittelt werden können
  • Neue Online-Plattformen in Zug und Luzern sollen dem Gewebe helfen, die Corona-Krise besser zu überstehen
  • In Luzern hat die Polizei am Abend den Bahnhof evakuiert und während mehreren Stunden abgesperrt.

Moderation: Markus Föhn, Redaktion: Silvan Fischer