Goldau baut für besseren ÖV - und Arth verliert eine Buslinie

Ab Ende Jahr soll die Bahnstrecke zwischen Zug und Arth-Goldau fertig ausgebaut sein. Das stärkt die Position von Arth-Goldau als Verkehrsknotenpunkt. Arth dagegen verliert seine Buslinie nach Walchwil - sie sei nicht mehr nötig, findet der Kanton Schwyz. 

Bauarbeiten beim Bahnhof Arth-Goldau
Bildlegende: In Arth-Goldau wird gebaut - das hat Auswirkungen auf die Busverbindung von Arth nach Walchwil Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die Digitalisierung macht auch vor der Baubranche nicht Halt - die Hochschule Luzern hat neu den Bachelor-Lehrgang «Digital Constructing» geschaffen.
  • Das Luzerner Sinfonieorchester (LSO) darf wegen der Corona-Pandemie weder proben noch auftreten. Für Intendant Numa Bischof eine «grauenhafte» Zeit.
  • Seit Sonntag ist die neue Regierung des Kantons Schwyz komplett - heute wurden die Departemente verteilt. Es kommt zu einer Überraschung.

Autor/in: foem, Moderation: Christian Oechslin, Redaktion: Sämi Studer