Gotthardlinie bis mindestens Montag unterbrochen

Die Gotthardlinie bleibt wegen einer Gerölllawine zwischen Erstfeld und Göschenen laut Angaben der SBB bis mindestens Montagmittag geschlossen. Laut Geologen ist ein weiterer Felssturz möglich. Sprengungen im instabilen Hang bei Gurtnellen werden vorbereitet.

Diese sollen voraussichtlich am Samstag erfolgen.

Weiter in der Sendung:

  • Kanton Schwyz schreibt Defizit von 48 Millionen Franken
  • KKL Luzern muss saniert werden

Moderation: Peter Portmann, Redaktion: Christian Oechslin