Happige Geldstrafen für Fussball-Hooligans

Das Amtsstatthalteramt Luzern bestraft 23 Fussball-Hooligans für Ausschreitungen nach Fussballspielen des FC Luzern im letzten April. Die Geldstrafen betragen bis zu 18'000 Franken.

Weiter in der Sendung:

  • Nidwalden will Ärzten die Medikamentenabgabe nicht verbieten

 

Beiträge

  • Happige Strafen gegen Fussball-Hooligans

    Das Amtsstatthalteramt Luzern markiert Härte: Es bestraft 23 Hooligans mit Geldstrafen bis 18'000 Franken. Die Männer hatten sich letzten April an Ausschreitungen nach Fussballspielen beteiligt.

    Miriam Eisner

  • Nidwalden will Ärzten Medikamentenabgabe erlauben

    Die Nidwaldner Regierung wehrt sich gegen die Absicht, den Ärzten künftig zu verbieten, selber Medikamente an Patienten abzugeben. Da es in Nidwalden nur in Stans Apotheken gibt, sei die Medikamentenabgabe für die Patienten wichtig.

    Tuuli Stalder

Moderation: Tuuli Stalder, Redaktion: Miriam Eisner