Heizkraftwerk im Luzerner Ibach?

Die jetzige Kehrichtverbrennungsanlage im Gebiet Ibach soll vielleicht schon bald in ein Biomasse- oder Holschnitzelkraftwerk umgebaut werden. Entsprechende Machbarkeitsstudien werden aktuell erstellt. Die KVA Ibach wird im 2016 durch eine moderne Anlage in Perlen ersetzt.

 Weiter in der  Sendung:

  • Auto AG Schwyz: Pensionskassenproblem gelöst

Beiträge

  • Auch künftig Fernwärme fürs Luzerner Kantonsspital

    Die KVA Ibach speist die Abwärme in eine Fernwärmeleitung ein. Damit wird unter anderem das Kantonsspital Luzern beheizt. Damit diese Fernwärmeheizung auch nach der Schliessung der KVA weiter betrieben werden kann, laufen aktuell Abklärungen.

    Möglich ist unter anderem ein Biomasse- oder Holzschnitzelheizkraftwerk am Standort Ibach.

    Karin Portmann

Redaktion: Mirjam Breu