Hirslandengruppe investiert 70 Millionen in Luzern

Die Hirslanden-Gruppe investiert in den nächsten Jahren über 200 Millionen Franken in ihre Privatspitäler. Die Spitalgruppe plant nach Angaben vom Mittwoch, die Klinik St. Anna in Luzern für 70 Millionen Franken zu vergrössern. Dieses Projekt soll 2012 starten. 

Weiter in der Sendung:

  • Ausbaupläne der Uni Luzern und deren Hemmschuhe
  • Wildbret und wie es korrekt auf den Teller kommt
  • Schwyzer Kantonspolizei fasst international gesuchten Mörder

 

Moderation: Kurt Zurfluh, Redaktion: Dario Pelosi