Horws neue Vorwärtsstrategie

Seit der Liegenschafts-Strategie weiss Horw auch, wie hoch seine stillen Reserven sind. Dieser «Speckgürtel» der Gmeinde beträgt 90 Millionen Franken. Eine grosse Hilfe beim Beschaffen von Fremdkapital ist der Gemeinderat überzeugt.

Der Verkauf von Liegenschaften ist allerdings nicht unproblematisch.

Weiter in der Sendung:

  • Nidwalden will an Handänderungssteuer festhalten
  • Schwyzer Verwaltungsgericht tritt nicht auf Beschwerde ein
  • Kaleo La Belle Luzerner Kulturkopf des Jahres

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Dario Pelosi