Illegale Ausbauten in Einsiedeln

In rund 100 Fällen wurden in Einsiedeln Liegenschaften und Häuser ohne Bewilligung um-oder ausgebaut. Darunter auch das Haus der zuständigen Bauvorsteherin. Nun stellt der Kanton Schwyz einen Bericht in Aussicht, welcher die Sachlage klären soll.

Weiter in der Sendung:

  • Die Stanser Musiktage bleiben ein Publikumsmagnet
  • Die Zuger räumen ab beim Prix Walo in Pfäffikon

Beiträge

  • 100 unbewilligte Fälle von Umbauten in Einsiedeln

    Darunter ist das Haus der derzeitigen Bauvorsteherin des Bezirks Einsiedeln. Der Kanton Schwyz will nun die Sachlage in einem Bericht klären. Die Fälle illegaler Umbauten kam ans Licht, weil der Kanton alle Liegenschaften und Häuser neu schätzen liess.

    Radka Laubacher

  • Zuger Künstler räumen ab beim Prix Walo

    In der Sparte Volkstümlicher Schlager schwang die 20-jährige Hünenberger Sängerin Yasmine-Mélanie obenaus. Den Publikumspreis und die Kategorie Kabarett holte sich das Duo Divertimento. Jonny Fischer und Manu Burkart lernten sich am Zuger Lehrerseminar kennen.

    Die beiden schlugen in der Sparte Kabarett den dritten Zuger Nominierten: den Kabarettisten Michael Elsener.

Moderation: Radka Laubacher