Illegaler Munitionshandel: Schwyz sieht Handlungsbedarf

Der Bericht der Finanzkontrolle, der nun vorliegt, beleuchtet vor allem die Frage, wie es zu den Vorfällen bei der Schwyzer Kantonspolizei kam. Die laufende Strafuntersuchung wird von der Bundesanwaltschaft geführt und soll prüfen, ob der Beschuldigte gegen das Kriegsmaterialgesetz vorstossen hat.

Schwyzer Polizist handelte im Internet vor allem mit Munition.
Bildlegende: Schwyzer Polizist handelte im Internet vor allem mit Munition. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Der Nidwaldner Landrat will das Wirtepatent beibehalten
  • Kanton Zug weist die tiefste Lehrwohnungsquote auf
  • Spatenstich für das Generationenprojekt in Willisau
  • In Emmen wurde ein Drogendealer festgenommen
  • Premièrenbericht des Stücks «Nichts wollen» im Südpol Luzern

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Tuuli Stalder