Im Bistum Chur hängt der Haussegen schief

Der Brief von Bischof Vitus Huonder an alle Mitwirkenden im Bistum löst teilweise Kopfschütteln aus. In dem Brief stellt sich der Bischof weiterhin hinter den umstrittenen Weihbischof-Kandidaten Martin Grichting.

Ausserdem kritisiert der Churer Bischof die öffentliche Opposition der Landeskirche gegen Grichting scharf. Pfarrer Franz Baumann von Ibach/SZ hält wenig von der "Verlautbarung" aus Chur.

Weiter in der Sendung:

  • Dieter Ammann als Gastkomponist am Lucerne Festival
  • Ried-Wollerau wird zum dritten mal Schweizer Tennismeister

Moderation: Marlies Zehnder