In Zug sind über fünfzig Personen in Quarantäne

Im Kanton Zug sind nach neun neuen Ansteckungen mit dem Coronavirus innerhalb von einer Woche vier Infektionsherde ausfindig gemacht worden. 53 Personen befinden sich in Quarantäne. Die neuen Fälle zeigten deutlich, dass die Pandemie noch nicht überstanden sei, sagt Kantonsarzt Rudolf Hauri.

Der Zuger Kantonsarzt Rudolf Hauri.
Bildlegende: Der Zuger Kantonsarzt Rudolf Hauri. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Schulhaus Grenzhof in der Stadt Luzern darf nun doch abgebrochen werden
  • Kriens will über der Bypass-Autobahn einen grünen Stadtpark
  • Kantonsspital Luzern: Siegerprojekt für neues Kinderspital und neue Frauenklinik ausgewählt

Moderation: Marlies Zehnder, Redaktion: Markus Föhn