Industrieholding Cham schreibt rote Zahlen

Verluste aus dem Verkauf einer Papierfabrik in Norwegen verursachen in der Rechnung der Industrieholding Cham ein Minus von 19.4 Millionen Franken.

Weiter in der Sendung:

  • SP Luzern soll für die Stadtratswahlen zwei Leute nominieren
  • Flühli kommt für zwei Tage in den Genuss von Bildern alter Meister

Redaktion: Mirjam Breu