Justizstreit: Schwyzer Regierung sagt nichts mehr

Nach weiteren Medienberichten rund um den Streit in der Schwyzer Justiz hat die Schwyzer Regierung in ihrer heutigen Sitzung das Thema diskutiert. Sie hat beschlossen, vorläufig zu Einzelheiten nicht mehr Stellung zu nehmen.

Es seien zu viele verschiedene Abklärungen am Laufen, sagt der Schwyzer Justizdirektor Peter Reuteler auf Anfrage.

Weiter in der Sendung:

  • Zentralschweizer Skigebiete warnen vor Lawinen
  • Stadttunnel: Zuger Regierung beantragt 3,4 Millionen Franken
  • Yanik Kloter will an der Hallenhockey-EM auftrumpfen

Moderation: Peter Portmann, Redaktion: Christian Oechslin