Kantonsspital Obwalden: Parlament zerzaust Strategiepapier

Das Spital ist in finanzieller Schieflage. Was die Regierung dagegen unternehmen will, kommt im Kantonsrat aber nicht gut an. Zudem kritisiert das Parlament den Spitalrat scharf. Dieser sei überfordert, habe keine Strategie und stehe mutlos vor einem Scherbenhaufen.

Das Kantonsspital von Obwalden in Sarnen.
Bildlegende: Der Kanton Obwalden schiesst jährlich zehn Millionen Franken ins Kantonsspital ein. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Machtkampf beim FCL: Vier Aktionäre sind aus dem Verwaltungsrat zurückgetreten. Es verbleiben bloss noch zwei.
  • In der Stadt Luzern sollen Hausbesitzer künftig keine Miete für Veloparkplätze mehr verlangen dürfen.
  • Der Nidwaldner Ständerat Hans Wicki ist neu Präsident des Verbands Seilbahnen Schweiz.

Moderation: Silvan Fischer, Redaktion: Markus Föhn