Kaum Widerstand gegen Asylzentrum in Realp

In Realp im Kanton Uri eröffnet der Bund in zehn Tagen ein neues Asylzentrum. In der unterirdischen Militärkaserne sollen während eines halben Jahres rund 100 Asylsuchende untergebracht werden. Der Widerstand der Einheimischen ist gering.

Die geplante Asylunterkunft liegt fernab der Zivilisation.
Bildlegende: Die geplante Asylunterkunft liegt fernab der Zivilisation. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Rückschlag für Protonenzentrum Galgenen
  • Tiermeldezentrale Hergiswil boomt

Moderation: Radka Laubacher, Redaktion: Peter Portmann