Keine Eile: Luzerner Kantonsrat vertagt Corona-Debatte auf Juni

Das Luzerner Kantonsparlament hat es am Montag abgelehnt, 21 Vorstösse zur Coronakrise als dringlich zu erklären und am selben Tag zu behandeln. Die bürgerliche Mehrheit des Parlaments folgte dem Antrag der Regierung. Diese hatte erklärt, dass es noch kein umfassendes Bild zur Coronakrise gebe.

Kantonsratssitzung in der Luzerner Messehalle.
Bildlegende: Kantonsratssitzung in der Luzerner Messehalle. keystone

Weiter in der Sendung:

  • Urner Kantonsparlament debattiert neuen Finanz- und Lastenausgleich
  • Stadtluzerner Kulturpreis für Musiker Marc Unternährer
  • Unfall mit Elektromobil in der Stadt Zug

Moderation: Thomas Heeb, Redaktion: Sämi Studer