Konzertabsage bei den Stanser Musiktagen wegen Aschenwolke

Vergeblich versuchten die Veranstalter der Stanser Musiktage eine Band aus England doch noch nach Nidwalden zu lotsen. Da aber wegen den gestrichenen Flügen alle Fähren und Züge komplett ausgebucht sind, blieb das Unterfangen erfolglos. Es bleibt aber der einzige Ausfall einer Musikgruppe.

Andere Festivals haben da mehr zu kämpfen.

Weiter in der Sendung:

  • Nach der Winterpause ist der beliebte Felsenweg am Bürgenstock wieder offen
  • In Einsiedeln verunfallt ein Mountainbikfahrer in der Nacht auf einem unbeleuchteten Firmengelände tödlich

Beiträge

  • Die isländische Aschenwolke hängt über den Stanser Musiktagen

    Ohne Erfolg versuchten die Organisatoren eine britische Band doch noch nach Nidwalden zu lotsen. Da aber wegen den gestrichenen Flügen sämtliche Fähren und Züge komplett ausgebucht sind, blieb das Unterfangen erfolglos. Es ist die einzige Absage an den Stanser Musiktagen.

    Radka Laubacher

  • Eröffnung des beliebten Felsenwegs am Bürgenstock

    Nach der Winterpause ist der Wanderweg entlang des Bürgenstocks wieder offen. Auch in diesem Winter hat sich der Felsen, wie gewohnt, ausgedehnt und war in Bewegung. Dies zeigen die Messgeräte, welche den Berg permanent überwachen. Weiter wurden Geländer geflickt und Bäume gerodet.

    Für das Publikum noch nicht offen ist der Hammetschwandlift, welcher zur Zeit noch saniert wird.

  • Tödlicher Unfall eines Fahrradfahrers in Einsiedeln

    Ein 38-jähriger Mann prallte in der Nacht auf einem unbeleuchteten Firmengelände gegen einen Mauerabsatz. Dabei stürzte der Mann und erlag noch am Unfallort seinen schweren Kopfverletztungen. Der Mann wollte mit seinem Mountainbike zwischen zwei geparkten Fahrzeugen auf einen Vorplatz fahren.

    Dabei kollidierte er mit dem Mauerabsatz.

Moderation: Radka Laubacher