«Kulinarisches Erbe der Alpen» zieht ins Kloster Stans ein

Das ehemalige Kapuzinerkloster in Stans wird zum Zentrum für regionale Kulinarik. Die Nidwaldner Regierung hat das Baurecht an eine Ostschweizer Firma vergeben, die den «Schatz an Nahrungsmitteln» aus den Alpen fördern und bewahren will.

Kapuzinerkloster in Stans.
Bildlegende: Kulinarik zieht ins Kloster Stans ein. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die Agglomeration Luzern plant seinen Verkehr neu
  • Uri erzählt an der Expo in Mailand von der Kehrseite des Wasserschlosses Gotthard
  • Apropos von El Ritschi über schlauen Obwaldner in Nidwalden

Moderation: Silvan Fischer, Redaktion: Dario Pelosi