Luzern investiert 40 Millionen für barrierefreie Haltestellen

Das Stadtparlament folgte einstimmig dem Vorschlag der Stadtregierung, in den nächsten 10 Jahren 73 Bus-Haltestellen umzubauen. Die Kosten von rund 40 Millionen Franken seien zwar hoch, aber nachvollziehbar. Die Stadt müsse nun Gas geben, so der Grossteil des Rates.

Das Luzerner Stadtparlament ist sich einig: Die Stadt muss beim Umbau der Haltestellen vorwärts machen.
Bildlegende: Das Luzerner Stadtparlament ist sich einig: Die Stadt muss beim Umbau der Haltestellen vorwärts machen. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Der Denkmalschutz im Kanton Zug wird definitiv gelockert - so entscheidet der Kantonsrat.
  • Die Wettbewerbskommission ermittelt gegen die Erdgas Zentralschweiz AG (EGZ) und die Energie Wasser Luzern Holding AG (ewl).
  • Die Luzerner Kantonalbank knackt Rekordergebnis erneut: Über 200 Millionen Franken Gewinn.

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Markus Föhn