Luzern warnt Schützenvereine vor Rechtsextremen

Gemeinden und Schützenvereine sollen bei der Vermietung von Räumen besonders auf einen möglichen rechtsextremen Hintergrund der Gesuchsteller achten.

Das Luzerner Justiz- und Sicherheitsdepartement reagiert damit auf Medienberichte, wonach deutsche und Schweizer Neonazis im Sommer gemeinsame Schiessübungen im Raum Luzern durchgeführt haben.

Weiter in der Sendung:

  • Kanton Obwalden zufrieden mit neuen Sporthallen
  • Katholische Pfarrkirche Altdorf muss saniert werden

Moderation: Peter Portmann, Redaktion: Christian Oechslin